Cold War - Der Breitengrad der Liebe


Fr., 11.10.2019, 19.30 Uhr
So., 13.10.2019, 17.00 Uhr
 
Drama, Liebesfilm
PL/FR/GB 2018 , 88 Min., FSK ab 12
 
Regie: Pawel Pawlikowski
Mit: Joanna Kulig, Agata Kulesza, Tomasz Kot


>> Trailer ansehen

 
Cold War 

 

Oscarpreisträger Pawel Pawlikowski erzählt eine tragische Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Kalten Krieges, im Takt von Jazz und polnischer Volkslieder.

Im Jahr 1949 reist der Komponist Wiktor durch die abgelegenen Bergdörfer von Polen. Dort sucht er nach traditionellem Liedgut, Bauern- und Volkslieder, die sein Tanz- und Musik-Ensemble aufführen und bewahren will. Auf seiner Reise trifft Wiktor die talentierte, reizvolle, rebellische Zula. Bald steht sie im Mittelpunkt des Ensembles. Wiktor ist wie berauscht von Zula. Sie werden ein heimliches Liebespaar.

Als die Staatsmacht immer stärkeren Einfluss auf die Musik des Ensembles ausübt, sieht Wiktor keine künstlerische Perspektive mehr in Polen. Eine Tour nach Ost-Berlin nutzt er, um in den Westen zu fliehen. Auch Zula soll mitkommen. Doch sie erscheint nicht zu der Verabredung. Erst Jahre später, Wiktor hat sich in der Zwischenzeit als Jazz-Pianist und Filmmusiker durchgeschlagen, laufen sie sich in Paris erneut über den Weg. Doch ihre Liebe ist zu groß, um miteinander Frieden zu finden.

„Cold War - Der Breitengrad der Liebe“ — Hintergründe

Der Film erzählt die Geschichte einer ebenso formstreng wie sinnlich inszenierten Amour fou, die vor dem Hintergrund des Kalten Krieges spielt. Gedreht in stilvollem Schwarz-Weiß und einem Seitenverhältnis, das TV-Produktionen entnommen ist, spielt sich die tragische Liebesgeschichte im Takt polnischer Volkslieder und Jazz-Improvisationen ab. Dabei ist „Cold War - Der Breitengrad der Liebe“ mit Tomasz Kot und vor allem einer bezaubernden Joanna in den Hauptrollen besetzt — ein Fest für Cineasten.

Pawlikowski hat mit dem Drama „Ida“ im Jahr 2015 den Oscar für den Besten fremdsprachigen Film abgeräumt. „Cold War - Der Breitengrad der Liebe“ tritt nun in die Fußstapfen des Meisterwerkes. Bei den Filmfestspielen von Cannes 2018 erhielt Pawlikowski für die Liebesgeschichte den Preis für die Beste Regie. Und auch bei der Oscarverleihung 2019 ist das melancholische Drama dabei. „Cold War - Der Breitengrad der Liebe“ hat drei Nominierungen in den Kategorien Beste Regie, Bester fremdsprachiger Film und Beste Kamera erhalten.

(kino.de)