Gunda

Fr, 29.04.2022, 19.00 Uhr


Dokumentarfilm
Norwegen, USA, Kinostart 2021, 93 Min., FSK ab 0
Regie: Viktor Kossakovsky

>> Karten reservieren
>> Trailer ansehen

 

Filmgespräch im Anschluss

Zu Gast: Volker Luckenbach und Waltraud Fazio vom Biohof Althaus/ Zell,
wo eine besondere Art der Tierhaltung mit einer besonderen Schweinerasse gepflegt wird.
 

 

gunda 9 rcm1024x0u 

©Filmwelt

 

Dokumentationsfilm über das harmonische Leben von Nutztieren wie Schweinen und Hühnern

Ein Hausschwein, eine Hühnerschar und eine Rinderherde sind die Protagonisten. Die tierischen Bewohner eines Bauernhofs werden auf Augenhöhe porträtiert. Ihre eigene Wahrnehmung, Empfindungen und Gewohnheiten werden dem Publikum auf einfühlsame Weise nähergebracht, um so ein Plädoyer für das Recht auf Leben aller Lebewesen zu schreiben.

Was viele nur als Nutztiere wahrnehmen, wird hier mit Leben und Emotionen aufgeladen. Regisseur Victor Kossakovsky hielt „Gunda“ in schwarz-weiß für die Ewigkeit fest. Der Regisseur aus der Sowjetunion lebt seit frühester Kindheit vegetarisch. Auf der Berlinale 2020 feierte „Gunda“ in der Sektion seine Weltpremiere.