Seit 18.März gibt es wieder Kino!

Das Programm bis Ende Mai ist online und wir bitten um Reserierungen, auch wenn es eine Abendkasse gibt.

Covid:

Der Kinobesuch ist ohne 2- oder 3-G Regeln und ohne Maske möglich.
Eigenverantwortlicher Umgang mit Covid heißt jetzt: Kommt bitte nicht mit grippeähnlichen Symptomen.
Wer sich mit Maske sicherer fühlt, darf sie gerne tragen, und sich vor dem Besuch zu testen, ist nicht verkehrt.
Im Kinosaal sorgen 2 Luftfilter für unsere Sicherheit.

 

Hier ein kleiner Rückblick auf den 1.April :

Pressetext: Die verrufene Zeit in Lautzenhausen lockte Moselaner und Hunrücker ins KulturKino nach Zell-Kaimt

Gezeigt wurde am Wochenende der herausragende Film „Schwarzer Kies“, der im kleinen Hunsrückdorf Lautzenhausen und auf der Hahn Airbase spielte. Als besonderer Gast des Abends war Anja S. eigeladen, die im Anschluss an den Film ihr Buch „Jed Schouer war en Puff“ vorstellte. Begeistert erzählte sie von den Protagonisten jener Zeit, mit denen sie in den Jahren bei ihren Recherchen zum Buch noch sprechen konnte. Zum Beispiel an die dänische Stripteasetänzerin Josephine, für die vor allem die Männer in den 70er Jahren von weit her gereist kamen, um ihr Auftreten und ihre Weiblichkeit zu bewundern. Moderiert wurde das Gespräch von Gert Engel, der die Zuschauer im Publikum immer wieder miteinbezog, sodass ausgiebig gelacht und erzählt wurde. Viele erinnerten sich noch gut an die Zeit, entweder weil sie selbst zu den Gästen in Lautzenhausen gehörten oder weil sie um die verrufenen Lokale vom Hörensagen wussten. Die Gäste bedankten sich im Anschluss an Film und Gespräch bei den Kinomacher:innen für den gelungenen vergnüglichen Abend.

Infos zum Buch: „Jed Schouer war en Puff. Die verrufene Zeit in Lautzenhausen“ von Anja S.
2010, ISBN 978-3-8391-7616-0

 20220401 212914 2

Save the Date - Sommerkino am Fluss - 03.September

Am 03.September wird es auch wieder unser beliebtes Open-Air-Kino geben.